Bonaire

Bonaire & Venezuela, Nov. 1995 - Teil 1: Bonaire

Eine Reise von und mit Brigitta, Helmut und Monika im Nov. '95, Bericht und Bilder von Monika.
Bilder gibt's hier im Fotoalbum. Der 2.Teil des Berichts hier separat unter Venezuela mit Bildern.

Wissenswertes
Bild, ohne Titel
  • gehört zu den Holländischen Antillen, den sog. ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curacao)
  • unter niederländischer Verwaltung (also auch EG)
  • Größe: 288 qkm, Boomerang-Form, z.Zt. etwa 13 000 Einwohner
  • Hauptstadt Kralendijk, nächst größter Ort Rincon (überwiegend von sehr dunkelhäutigen Nachfahren von Sklaven aus Afrika bewohnt)
  • offizielle Sprache ist Holländisch, daneben Englisch und Spanisch und die Eingeborenensprache Papiamentu
  • Währung ist der holländische Antillengulden.
Geschichte
Bild, ohne Titel
  • Die indianischen Ureinwohner wurden durch die spanischen Eroberer im 16. und 17. Jahrhundert völlig ausgerottet, nachfolgend viele hunderttausend AfrikanerInnen als Sklaven auch auf die Inseln der Karibik gebracht.
  • Auf Bonaire wurden die Sklaven hauptsächlich in der Salzgewinnung im Süden der Insel eingesetzt, erst 1886 wurde die Sklaverei aufgehoben. Deren Nachkommen bilden die überwiegend dunkelhäutigen EinwohnerInnen der karibischen Inseln.
  • Der Besitz der Inselgruppe wechselte öfters zwischen Spaniern, Franzosen, Holländern.
  • Weiteres bitte nachlesen z.B. in Mitchener's Karibikbuch oder anderen historischen Büchern über die Karibik.
Landschaft
Bild, ohne Titel
  • Bonaire ist karg bewachsen - die früher häufig vorkommenden Farbhölzer wurden praktisch kahlgeschlagen, Kakteenwälder.
  • Durch die häufigen tropischen Regenfälle (Regenzeit) steht überall das Wasser in Seen, Tümpeln, Pfützen, Lebensraum u.a. auch für Moskitos, dazu kommt eine Jahresdurchschnittstemperatur von 29° C, gepaart mit hoher Luftfeuchtigkeit.
  • Im Süden Salzfelder, an der Südspitze Mangrovensümpfe, im Norden der Washington National Park (seit 1969), ein Naturpark nach nordamerikanischem Vorbild. Hier leben viele Vogelarten (auch eine Papageienart soll es geben - gesehen haben wir keinen), Echsen (Leguane, Eidechsen), wilde Ziegen und Esel, Flamingo's, Pelikane, Kolibri's etc.
Tauchen
Bild, ohne Titel
Der legendäre Holländer Capt'n Don soll den Tauchsport auf die Insel gebracht haben; seit 1976 schützt der Marine Park das Riff (Eintrittsgeld, strenge Regeln).

Getaucht wird i.d.R. vom Ufer aus, es gibt Beschreibungen, Markierungen, Bojen. Die Riffe bieten eine Vielzahl an Hart- und Weich-Korallen, riesigen Schwämmen, aber auch Schnapper, Muränen, Engelsfische, Zackenbarsche, Stachelrochen, Schildkröten, Skporpionsfische, Schollen, Trompetenfische, Tarpone, Barakudas, Delphine, auch Haie soll es geben.

Tagebuch Unser Bonaire Beach Bungalow (BBB) lag direkt am Meer mit schöner Terrasse und eigenem Steg etwa 10 Min. von Kralendijk entfernt. Leider hatte wir (in sonst ruhiger Lage) direkt daneben eine Baustelle, und auch der Flugverkehr zum benachbarten Flamingo Airport kam nahe bei uns vorbei. Wir hatten einen kleinen Suzuki-Bus gemietet, Flaschen (mit Luft) gab es direkt am Haus.
Logbuch
Bild, ohne Titel
Mi. 01.11.95 Windsocks
Do 02.11.95 Hausriff
Fr. 03.11.95 Pink Beach (nur H/B)
Sa. 04.11.95 Salt City
So. 05.11.95 Ol' Blue
Mo. 06.11.95 Hilma Hooker
Mo. 06.11.95 Nachttauchgang am Hausriff
Di. 07.11.95 Red Slave
Mi. 08.11.95 Nukove
Mi. 08.11.95 Karpata
Do. 09.11.95 Slag Bay im Washington-Nationalpark
Fr. 10.11.95 Machaca (Capt'n Don's)
Sa. 11.11.95 Weber's Joy
Sa. 11.11.95 Karpata
So. 12.11.95 Oil Slick Leap
So. 12.11.95 Invisibles
Mo. 13.11.95 Alice in Wonderland
Bild, ohne Titel Die übrige Zeit lagen wir auf der Terrasse beim Lesen oder flanierten in Kralendijk. Aber kurz vor 18 Uhr musste es schnell gehen, wir griffen ein Bier und bevölkerten unseren Steg, um den Sonnenuntergang gebührend zu genießen.

Abends kochten wir abwechselnd selbst (z.B. Bananen in Kokosmilch ...) oder gingen in eines der zahlreichen Restaurants, wo wir meist sehr zufrieden wieder herauskamen (Preise wie bei uns).

Fortsetzung Bilder gibt's hier im Fotoalbum. Der 2.Teil des Berichts hier separat unter Venezuela mit Bildern.
  • ....
Reisende & Bekanntschaften Monika, Brigitta & Helmut.

 © 1998..2017 - Monika Stephan & Helmut Hartmann, Neuried
zum Impressum